Häufige Fragen

Muss ich hungern oder Kalorien zählen?

Ich kann behaupten, seit meiner Ernährungsumstellung niemals gehungert zu haben. Ich habe auch keine Kalorien gezählt, denn: Wenn man sich proteinreich ernährt und Aminosäuren zu sich nimmt, kommt es nicht nur auf die Menge oder den Energiewert der Nahrung an, vielmehr rückt die richtige „Verstoffwechselung“ in den Vordergrund.

Warum setzt bei Dir kein Jo-Jo-Effekt ein?

Ich denke, das liegt hauptsächlich an meiner Ernährungsumstellung und den Aminosäuren. Seit ich mich überwiegend proteinreich ernähre und vor allem abends Kohlenhydrate weitgehend reduziere oder sogar ganz vermeide, schüttet mein Körper weniger Insulin aus. Das bedeutet grob, dass mein Körper die Energie aus der Nahrung und den Fettzellen erhält. Die Muskeln werden geschützt, weil ich zum einen nicht hungere und zum anderen Aminosäuren zu mir nehme.  Das ist wichtig, denn bei klassischen Diäten wird die Energie zuerst aus den Kohlehydratspeichern, dann den Muskeln und zuletzt aus den Fettzellen gewonnen. Das ist der Beginn des sogenannten Jo-Jo-Effektes. Wenn man nicht hungert, hat der Jo-Jo-Effekt keine Chance!

Was sind eigentlich Aminosäuren?

Aminosäuren sind die Bestandteile von Proteinen / Eiweißen, welche wiederum für die Bildung von Körperzellen unentbehrlich sind. Sie regeln alle Stoffwechselprozesse des Körpers. Deshalb werden Aminosäuren oft auch als „die Bausteine des Lebens“ bezeichnet. Klingt dramatisch, zeigt aber, wie wichtig die Aminosäuren für uns sind. Daher liegt auch die Vermutung nahe, dass sie beim gesunden Abnehmen unverzichtbar sind. Einige Aminosäuren kann der Körper selber herstellen, andere nicht. Normalerweise nehmen wir jeden Tag Aminosäuren mit der Nahrung auf, nur häufig eben nicht genug oder gar die falschen. Glücklicherweise gibt es mittlerweile viele gute Nahrungsergänzungen, die einem dabei helfen, eine mögliche Unter- oder Fehlversorgung an Aminosäuren zu regulieren.

Wie helfen Aminosäuren beim Abnehmen?

Wer ohne Radikaldiäten und Jo-Jo-Effekt gesund abnehmen möchte, kommt aus meiner Sicht nicht daran vorbei, den eigenen Stoffwechsel zu aktivieren. Und da Aminosäuren an der Regulierung nahezu aller Stoffwechselprozesse im Körper beteiligt sind, sind sie auch für einen gesunden Fettstoffwechsel unentbehrlich. Deshalb bin ich davon überzeugt, dass Aminosäuren die idealen Begleiter zu jeder vernünftigen Ernährungsweise oder Diät sind. Denn wenn der Stoffwechsel erst wieder normal funktioniert, verbrennt der Körper bereits im Ruhezustand mehr Kalorien. Eigentlich ganz einfach und nachvollziehbar. Bei mir jedenfalls war die zusätzliche Versorgung mit Aminosäuren ein Wendepunkt zum Positiven.

Welche Aminosäuren sind beim Abnehmen wichtig?

Als hilfreichste Aminosäuren beim Abnehmen gilt nachweislich Carnitin. Carnitin reguliert den Fettstoffwechsel, ist also für die Einlagerung und den Abtransport von Fett in und aus den Zellen verantwortlich. Fehlt Carnitin, ist der Fettstoffwechsel gestört. Das Fett verbleibt in seinen Depots, es wird nicht als Energiequelle genutzt. Neben Carnitin sind Glutamin und Arginin für die Fettverbrennung ebenfalls von Bedeutung. Sie spielen eine wichtige Rolle, wenn man gesund und dauerhaft abnehmen möchte.

Wo kann ich mich über Aminosäuren informieren?

Neben zahlreichen Büchern gibt es mittlerweile auch im Internet Portale mit hilfreichen Informationen und Studienergebnissen über Aminosäuren und deren verschiedenen Anwendungsgebiete. Ich persönlich finde das Wissensportal aminosaeure.com gut, weil die Aussagen wissenschaftlich belegt und trotzdem für den Laien verständlich aufbereitet sind.

Bei der konkreten Auswahl einer geeigneten Nahrungsergänzung hat mir deren Vergleichsportal Aminosäuren.de sehr geholfen. Dort werden regelmäßig 70 Aminosäureprodukte und deren Anbieter auf verschiedene Kriterien hin untersucht.

Lasst es mich bitte wissen, falls Ihr noch andere spannende und seriöse Portale findet.

Hat dir ein bestimmtes Produkt geholfen?

Wie ich anderer Stelle bereits geschrieben habe, sind die Aminosäuren Carnitin, Glutamin und Arginin die wichtigsten Helfer beim Abnehmen. Wenn diese Aminosäuren mit B-Vitaminen und weiteren Mineralstoffen wie Magnesium, Zink und Selen gemischt werden, soll sich die Wirkung sogar verstärken. Deshalb würde ich immer zu einem Präparat greifen, das diese Voraussetzungen erfüllt.

Das bekannteste Produkt ist der mehrmalige Testsieger Juvel-5 figur direkt. Aus meiner Sicht genauso gut und etwas preiswerter ist euramin Body Direct. Noch günstiger ist Amino-7 Combi  I, aber auf deren Webseite gibt es nicht so viele Informationen. Das mit Abstand teuerste Produkt ist wohl die Premium Edition for Women von Amino35+, die es exklusiv bei Amazon gibt. Oft deutet ein hoher Preis ja auf eine überdurchschnittliche Qualität und Wirkung hin, mir ist es allerdings leider etwas zu teuer.

Wie viel Zeit sollte zwischen den Mahlzeiten liegen?

Ich habe gute Erfahrungen damit gemacht, meinem Körper zwischen den Mahlzeiten ausreichend Zeit zu geben, um die Nahrung gründlich zu „verstoffwechseln“. In der Regel hat sich bei mir eine Zeitspanne von 4 bis 5 Stunden bewährt. Das hört sich zunächst erst mal lange an, aber Du wirst sehen, dass eine proteinreiche Ernährung mit wenig Kohlenhydraten den Hunger vertreibt, solange man immer so viel isst, bis man satt ist. Ich komme so mittlerweile spielend 5 Stunden ohne Essen aus. Und wenn mich doch mal der Hunger überkommt, weil ich bei einer Mahlzeit zu wenig zu mir genommen habe, esse ich einfach ein paar Nüsse zwischendurch.

Was kann ich bei einer Heißhunger-Attacke machen?

Das Verlangen, maßlos verbotene Lebensmittel in mich zu stopfen, kenne ich seit meiner Ernährungsumstellung nicht mehr. Ich glaube, der Grund dafür ist einfach der, dass ich nicht hungere. Das ist einer der Vorteile einer proteinreichen Ernährung ergänzt um Aminosäuren.

Zusätzlich habe ich mir einen „Belohnungstag“ in der Woche ausgesucht, an dem ich esse, was ich will. Mal ist es Schokolade, mal etwas anderes, auf das ich richtig heiß bin. So muss ich nie dauerhaft auf irgendetwas verzichten. Allerdings bin ich auch an diesen Tagen nicht maßlos, das habe ich mir zum Glück im Laufe der Zeit abgewöhnt.

Sollte ich ganz auf Schokolade und andere Leckereien verzichten?

Ich finde nein, jedenfalls nicht dauerhaft! Denn ich habe die Erfahrung gemacht, dass man sich mithilfe des Willens zwar eventuell einige Zeit eine bestimmte Kategorie an Lebens- oder Genussmittel verbieten kann, aber früher oder später holt sich der Körper, doch was er will. Dann kommt es zum Heißhunger oder noch schlimmer zu den sogenannten Fressattacken. Gibt man denen dann nach, fühlt man sich zu allem Übel hinterher auch noch schuldig, weil man das selbst auferlegte Verbot nicht eingehalten hat.

Aus diesem Grund habe ich mir einen Tag in der Woche ausgesucht, an dem ich esse, was ich möchte. So verzichte ich niemals dauerhaft auf irgendetwas was ich eigentlich liebe und vermeide so den Heißhunger darauf. Ich esse an diesem Tag zum Beispiel Schokolade oder andere Dinge, auf die  ich gerade Lust habe. Allerdings auch nicht ohne das richtige Maß aus den Augen zu verlieren, und immer fleißig die Aminosäuren nehmend.

Viele Sachen, die ich gerne mag, kann ich auch an den anderen Tagen essen. Dazu gehört beispielsweise eine leckeres Putensteak oder ein mediterranes Rührei. Schaut doch einfach mal in meine Rezepte.

Wie soll ich mich auf Feiern oder im Urlaub verhalten?

Ich kann zwar jedem nur raten, seine Gesundheit ernst zu nehmen und auf seine Ernährung und genügend Bewegung im Alltag zu achten. Dennoch sollte es auch immer einen Freiraum für die Seele und den Genuss geben. Das macht das Leben doch überhaupt erst lebenswert.

Ich verhalte mich im Urlaub oder bei bestimmten Anlässen daher auch gerne mal nicht so diszipliniert. Das hilft mir dabei, neue Kraft zu tanken und die Lust an meiner Ernährungsweise aufrechtzuerhalten. Und dank der ergänzenden Aminosäuren ist mein Stoffwechsel ja auch im Urlaub aktiv.

Wie hältst Du es mit Sport?

Seien wir doch mal ehrlich: Wer sich für das Thema Abnehmen interessiert, ist wahrscheinlich keine Sportskanone! Ich finde das auch ganz ok, denn immerhin können wir uns so keine überflüssigen Sportverletzungen zuziehen. Gleichzeitig ist mir aber natürlich klar, dass Bewegung für den Körper wichtig ist. Zum einen ist ein belastbares Herz-Kreislauf-System der Gesundheit insgesamt zuträglich, zum anderen verbrauchen wir einfach mehr Energie, wenn wir uns mehr bewegen.

Dafür muss man ja aber nicht gleich Sport im Übermaß betreiben, oder? Oft reicht es doch schon, so viel Bewegung wie möglich in den Alltag einzubauen. Ein paar Rituale, wie etwa regelmäßige Spaziergänge an der frischen Luft, sind bei mir ganz hilfreich. Die tragen zur Stressbewältigung bei und wirken sich so ganz nebenbei positiv auf den Abnehmerfolg aus.

Und da ich übermäßige Sportaktivitäten sowieso nicht durchhalte, habe ich mich stattdessen dazu entschlossen, meinem Körper bei der Aktivierung der Fettverbrennung mit zusätzlichen Aminosäuren zu unterstützen. Damit bin ich bis jetzt sehr gut gefahren.

Kann ich auch ohne Aminosäuren erfolgreich abnehmen?

Ja, das geht, erfordert allerdings mehr Disziplin bei Ernährung und körperlicher Bewegung. Man muss dann einfach mehr machen, um den Fettstoffwechsel wieder in Gang zu kriegen und auf Hochtouren zu halten. Mir nehmen die besagten Aminosäuren einen Großteil dieser Aufgabe ab. Ich meine, sie sind die idealen Helfer bei jeder Diät und Ernährungsumstellung, gerade, wenn man nicht so viel Zeit oder Lust auf Sport hat.

In welcher Form nimmst Du die Aminosäuren zu Dir?

Grundsätzlich sind Aminosäuren ja in vielen Lebensmitteln enthalten. So ist die für das Abnehmen sehr wichtige Aminosäure Carnitin  beispielsweise vor allem in rotem Fleisch enthalten. Allerdings muss man schon mehrere Pfund Fleisch täglich verzehren, um eine ausreichende Menge an Carnitin zu sich zu nehmen. Deshalb greife ich auf ein natürliches Aminosäure-Präparat zurück, das ich in Form einer rezeptfreien Nahrungsergänzung kaufe. Das sind Kapseln, die neben den wichtigen Aminosäuren auch Vitamine und andere Mineralstoffe enthalten. Damit habe ich auch gleich meine Vitaminzufuhr ausreichend abgedeckt.

Die mir bekanntesten Aminosäure-Produkte zum Abnehmen sind Juvel-5 figur direkt, Amino-7 Combi I, euramin Body Direct und Amino35+ Premium Edition for Women. Die Produkte bekommt man am günstigsten online bei den jeweiligen Anbietern oder teilweise auch bei Amazon.

Weitere Präparate findet ihr übrigens unter Aminosäuren.de, einem Vergleichsportal und der größte Produktvergleich zum Thema Aminosäuren, den ich kenne.